Mitmachen
Artikel

Politik trifft Wirtschaft

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SVP Bezirk Frauenfeld für die Grossratswahlen 2020 haben zwei modern aufgestellt Firmen, die Bauunternehmung Tschanen AG und die Schreinerei Fehlmann AG, in Müllheim besucht und sich mit den Bedürfnissen und Anliegen der Thurgauer Unternehmen auseinandergesetzt.

Beide Firmen bilden Lernende aus.  Den Unternehmern, Kantonsrat Mathias Tschanen und Heinz Fehlmann, ist daher die duale Bildung ein hohes Anliegen. Nebst den Mittel- und Hochschulen soll auch der Berufsbildung eine zeitgemässe Infrastruktur zur Verfügung gestellt werden. Dazu benötigt es gemäss Fehlmann Visionen, die leider im Thurgau fehlen oder nur zögerlich vorangetrieben werden.

Bei vorgesehenen Betriebserweiterungen werden die Unternehmen zusehends eingeschränkt, vor allem hat die Bearbeitungsdauer der Gesuche bis zur Bewilligung in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Hier benötigt es eine Gegenbewegung.

Auch wenn bereits Menschen mit einem Handicap in vielen Betrieben beschäftigt werden, wäre es sinnvoll seitens der Politik zusätzliche Anreize für Firmen zu schaffen, dass dies noch vermehrt geschieht.

Auf dem Betriebsrundgang durch die Fehlmann AG erhielten die SVP Politiker weitere Hintergrundinformationen aus der Schreinerbranche und dem wirtschaftlichen Umfeld.

Ein grosses Dankeschön geht gleichzeitig an Heidi und Heinz Fehlmann für den abschliessenden, grosszügigen Apéro und für die Möglichkeit zur Betriebsbesichtigung in der Fehlmann AG.

Text: Andreas Wirth / Bilder: Thomas Montanus

Artikel teilen
weiterlesen
Quicklinks
Kontakt
SVP Bezirk Frauenfeld
Benjamin Spitteler
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden